Methoden

Wenn Sie direkt zu den einzelnen Methoden gelangen wollen, klicken Sie bitte jeweils auf den Link:

Körperlich leistungsfähigEmotional in BalanceZufriedenheit

Sprache der SeeleWeitere Therapien – Ganzheitliche Prävention und Verhaltensmedizin

Wenn Sie ein wenig mehr über den ganzheitlichen Ansatz lesen möchten, lesen Sie hier weiter:

Auch wenn hier einzelne Methoden aufgeführt sind, wird doch die Einheit von Körper, Emotionen, Gedanken, Seele und Geist grundsätzlich berücksichtigt. Wenn Sie an einer Stelle im Gesamtsystem etwas zu verändern beginnen, ändert sich gleich das ganze System. Es ist also nicht so wichtig, sich über die richtige Methodik allzu viele Gedanken zu machen, denn Ihre innewohnende Weisheit oder Ihr Innerer Heiler findet den richtigen Weg für Sie.

Dieses Körper-Seele-Geist-Modell bezieht die Spiritualität als wesentlichen Faktor in den Heilungsprozess ein.

Ich verstehe Heilung als ein Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist. Seit Beginn meiner ärztlichen Tätigkeit 1992 hat sich dieses Modell nach und nach erschlossen.

Die Zusammenhänge sind deutlich komplexer als in dieser Abbildung dargestellt. Doch um einen Eindruck zu gewinnen, finde ich es ausreichend.

Vielen Begriffen sind unterschiedliche Bedeutungen zugedacht, so dass ich hier vorab eine kurze Definition gegeben möchte, wie ich die Begriffe verwende:

Zum Körper zähle ich den physischen Körper, die Emotionen und die Gedanken. Die Seele entspricht dem göttlichen Kern, dem göttlichen Licht in uns, der Verbindung zum allumfassenden Bewusstsein. Der Geist entspricht dem allumfassenden Bewusstsein. 

Aus alten Philosophie- und Weisheitslehren ist genauso wie aus der modernen Quantenphysik bekannt, dass letztlich alles Leben Energie ist.

Während der physische Körper sehr langsam schwingt und somit materiell greifbar ist, schwingen die anderen Ebenen feiner und bieten kein organisches Korrelat. Trotzdem sind sie vorhanden. Jeder Mensch kennt Emotionen, beispielsweise einen ordentlichen Wutausbruch oder Zorn oder Traurigkeit. Emotionen sind nicht organisch greifbar, und doch sind sie vorhanden. Ebenso steht es um die Gedanken, konstruktiv oder destruktiv, die ebenso nicht organisch, jedoch jedem Menschen wohl bekannt sind. Darüber hinaus gibt es feinere Energieebenen, die geschulte Menschen wahrnehmen können. Dazu zählen u.a. die Chakren, Nadis, Meridiane oder Lichtkörper.

Die Kunst liegt nun darin, innerhalb dieser Zusammenhänge zu agieren und von innen heraus zu wachsen und zu reifen.

Wenn Sie in die Praxis kommen möchten, brauchen Sie KEIN Vorwissen. Ihr Körper und Ihr System tragen alle Weisheit in sich. Sie werden nach und nach die Zusammenhänge erkennen und begreifen lernen und sie für sich und Ihr Lebe nutzen.

In diesem Sinne freue ich mich, wenn Sie vorbeikommen.

Herzlichst,

Sharema Börger