Das “Sonnenvitamin” Vitamin D3

gelbe-blumen-gitterDas “Sonnenvitamin” Vitamin D3  (und Vitamin K2)

In unseren Breitengraden leiden sehr viele Menschen an einem Mangel des Vitamins D3. Unser Körper bildet es selbst, wenn wir uns häufig, d.h. täglich in der Sonne aufhalten oder beispielsweise viel Lebertran oder Heringe zu uns nehmen. Da der Sommer hier kurz und Lebertran schon fast in Vergessenheit geraten ist, leiden viele Menschen an einem Mangel dieses Vitamins. Das zeigt sich u.a. in – Schwäche, Antriebslosigkeit, einem Gefühl von Erschöpftsein – Winterdepressionen – Muskelzuckungen, Wadenkrämpfen oder Muskelschmerzen – Kopfschmerzen – Sonnenallergie und vielen mehr …..

Den aktuellen Vitamin D- Spiegel kann man leicht mit Hilfe eines Bluttests bestimmen. Mit der Substitution von hochdosiertem Vitamin D läßt sich ein Mangel relativ schnell beheben. Zusätzlich halte ich eine Gabe von Vitamin K2 und eine Substitutin von Magnesium für sinnvoll.